FANDOM


Ein Stimm- oder Sprachverlust trifft die meisten schlagartig und unvorbereitet. Wenn dazu kommt, dass man keine Möglichkeit hat, sich schreibend auszudrücken (z.B. bei manchen Hirninfarkten), ist es besonders wichtig, dem Betroffenen über bestimmte Hilfsmittel eine alternative Kommunikationsweise zu ermöglichen.

Wenn das Sprachverständnis intakt ist, kann dem Betroffenene das Alphabet langsam aufgesagt werden, und dieser kann sich beim gewünschten Buchstaben mimische und gestische Zeichen geben (z.B. duch Nicken, Blinzeln oder ähnliches). So können Buchstabe für Buchstabe ganze Sätze buchstabiert werden. Diese Vorgehensweise erfordert aber eine Menge Geduld. Schneller geht es mittels einer Buchstabentafel:

Buchstabentafeln / Kommunikationstafeln

Die Buchstaben- oder Kommunikationstafeln sind einfache Papp-Tafeln, die auf beiden Seiten mit Buchstaben oder Symbolen bedruckt sind. Der Betreuer oder Gesprächspartner hält die Tafel so, daß sowohl er als auch der Betroffene sie sehen kann. 

Buchstabentafeln-bei-stimmverlust

Nun liest das Gegenüber die Zeilennummern vor, bis der Betroffene ausdrückt, dass sich der gesuchte Buchstaben in der aktuellen Zeile befindet. Danach liest der Betreuer die Buchstaben in dieser Zeile vor, bis sich der Gegenüber beim gewünschten Buchstaben bemerkbar macht. Und so weiter, wenn ein Buchstabe bestimmt wurde, geht es wieder oben links los.

Natürlich sollte der Betreuer die Buchstaben mitschreiben, um dann das vollständige Wort oder den Satz im gesamten vor sich zu haben.

Hier könnt ihr euch die Buchstabentafeln herunterladen

  • Alphabetische Buchstabentafel: Bei der klassischen Buchstabentafel sind die Buchstaben alphabetisch angeordnet - mit Ausnahme der Vokale, die sich in der ersten Reihe finden. Sie können die Kommunikationstafel hier downloaden, ausdrucken und frei verwenden: http://www.hmnw.de/pdf/buchstabentafel-alphabetisch.pdf 
  • Buchstabentafel mit optimierter Anordnung: Bei der vom Hilfsmittelnetzwerk entwickelten Buchstabentafel mit optimierter Anordnung befinden sich die häufigsten Buchstaben der deutschen Sprache möglichst weit oben und links. So kann ein Satz wie "hallo wie geht es dir" mit nur 103 Äußerungen des Betreuers kommuniziert werden (statt 117 mit der klassischen Anordnung). http://www.hmnw.de/pdf/buchstabentafel-optimiert.pdf 
  • Buchstabentafel für Blinde und Sehgeschädigte: Für blinde Benutzer oder für Benutzer die z.B. aufgrund einer Verletzung die Augen nicht öffnen können, gibt es ebenfalls eine vom Hilfsmittelnetzwerk entwickelte Tafel, die ohne Zeilen- und Reihennummern auskommt: Es werden einfach die Worte (eins, rat, usw) der Reihe nach vorgelesen. Nach Bestätigung eines Wortes werden die im Wort enthaltenden Buchstaben der Reihe nach vorgelesen. http://www.hmnw.de/pdf/buchstabentafel-blinde.pdf 

Mehr Informationen zu den Buchstabentafeln

Über diesen Link findet ihr Infos zu Vor- und Nachteilen und der Verwendung der Buchstabentafel und Infos:

Webseite des Hilfsmittelnetzwerkes

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.